26.07.2022 09:22 Alter: 20 days

Hauptversammlung des DBMB mit Wahlen in Weihenstephan

Neuwahlen (von links nach rechts): Martin Zuber (1. Vorstand), Dr. Martina Gastl (2. Vorstand), Walter König (Schriftführer) und Ortwin Niller (Schatzmeister) mit Beirat (Martin Schubert, Wilhelm Resanovic , Michael Geißer, Martina Gastl, Franz Amberger, Ortwin Niller, Tobias Zollo, Josef Lechner, Martin Neubert, Martin Zuber, Walter König).

Über 4 Jahre musste Vorstand Martin Zuber auf Grund der Verschiebungen der Hauptversammlung wegen Corona am letzten Freitag vor ca. 50 Mitgliedern des DBMB berichten. In der sehr harmonischen Versammlung im Bräustüberl Weihenstephan wurde auch Vorstand und Beirat neu gewählt. Nach dem Ausscheiden von Markus Milkreiter und Arno Jacobi gehören nun die Braumeister Josef Lechner (Schneider Weiße), Martin Neubert (Habla Chemie) und Tobias Zollo (Staatsbrauerei Weihenstephan) dem Beirat an. Außerdem konnte einstimmig über die Satzungsänderung abgestimmt werden, nachdem Ortwin Niller als Schatzmeister über die Finanzen informierte. Die Landesgruppe Südbayern ist auf einem guten Weg und hat entgegen dem allgemeinen Trend an Mitgliederzahlen auch in den letzten Jahren zugelegt. Nach dem Vortrag von Walter König zur neuen Ausbildungsordnung für das Brauer- und Mälzerhandwerk rundete ein spontaner, amüsanter Beitrag zur Faßreinigung vom Ehrenpräsident Peter Düll, der sich bereits in den 1960- iger Jahren mit der Ausbildung intensiv beschäftigte, die Veranstaltung ab.

 

Besonderer Dank gilt der Staatsbrauerei Weihenstephan und Prof. Josef Schrädler, vertreten durch Braumeister Tobias Zollo für die Übernahme der Getränke zur Versammlung und im Biergarten.